Essays / s /

Recht in der Fotografie

Das Thema klingt wenig spektakulär, kann aber einem Fotografen/einer Fotografin das Leben schon ganz schön schwer machen. Trotz der Veröffentlichungswut via Facebook & Co. gibt es ein paar grundsätzliche Dinge zu beachten. Dazu diente der Workshop vom 27.02.2014 in Leipzig. Allgemeines Persönlichkeitsrecht, Recht am eigenen Bild, fremde Urheberrechte, Leistungsschutzrechte, Eigentumsrechte u.v.a.m.davon sollte man schon mal was gehört haben.

Das Wochenende vor dem Workshop begegnete ich auf meiner Tour durch Rackwitz einer alten Dame, die mir aus der 2. Etage heraus untersagen wollte, Fotos von dem Haus zu machen, aus dem sie gerade heraus schaute. Ihr zu erklären, dass cih das selbstverständlich darf, war zwecklos. Gleichwohl gibt es mir ein beruhigendes Gefühl, im Recht gewesen zu sein. Das Eigentumsrecht war nicht verletzt. Ich habe nicht mit einen Teleobjektiv in die kleinste Ecke des Grundstückes (Paparazzi) hinein fotografiert. Aber das konnte die Dame ja nicht wissen.

Mehr zu diesem Thema:

Blende 8 Folge 144 Sprechstunde Fotorecht

Blende 8 Folge 113 Recht für Fotografen/Internet

Blende 8 Folge 83 Sach- und Tierfotografie

Blende 8 Folge 78 Geklaute Bilder - Abmahnung

Lost Places in Leipzig

Es ist schon interessant zu sehen, was sich so alles in dieser Richtung entwickelt und welch tolle Fotos im Rahmen des Wettbewerbs jetzt schon veröffentlicht sind. Dabei sein ist alles. Hier mein Beutrag:

Den vergessenen Orten haben sich auch Arno Specht und Uwe Schimunek angenommen und für Leipzig dieses Buch veröffentlicht.

Die Mansfeld-Werke habe ich mir darauhin gleich vor Ort näher angesehen. Vorteil hier ist, dass sie frei zugänglich sind. Nachteil: Die bauliche Hülle versprüht nur noch einen Hauch des ursprünglichen Charmes solcher Hallen. Ein gutes Motiv geben sie jedoch immer noch ab.

Was es so in und um Leipzig für Lost Places Orte gibt, wird in den drei Folge von GHVM beschrieben.

GVHM