Lightroom tunen

Schritt 1

Bilddateien innerhalb des Lightroom-Kataloges auf ein externes Laufwerk verschieben. Das dauert bei 50.000 Pics eine Weile. Mehr als vier Ordner habe ich parallel in Lightroom über Nacht nicht verschoben. Wollte nicht einen Absturz von LR provozieren.

Festplatte mit Windows Bordmitteln bereinigen und defragmentieren.

Problem:
Unter Laufwerkseigenschaften C konnte ich die Defragmentierung nicht aufrufen. Unter Ausführen defrag C: /U funktioniertes es aber.

Festplattenpartition verkleinern.

Image mit bootfähigem Medium auf externen Laufwerk erstellen.

Problem:
Ein Backup konnte mit Windows 7 64bit nicht erstellt werden. Ergebnis von CHDISK: Volume ist fehlerfrei. Bloß keine Freeware von Drittanbietern verwenden. Ihr fangt Euch bloß noch mehr Datenmüll ein. Deshalb habe ich zwangsweise Acronis True Image Home 2017 verwenden müssen.

Schritt 2

Festplatte (1,5 TB) ausbauen und SSD 525 GB einbauen.

PC mit bootfähigen Medium neu starten und Image aufspielen.

Schritt 3

2. SSD 1 TB in Rechner einbauen, in Lightroom registrieren und Lightroom Katalog dorthin verschieben.

Kosten:

SSD 1 Crucial MX300 525 GB 2.5 Zoll TLC SATA inkl. Versand 126,89 EUR
SSD 2 Crucial MX300 1 TB, 2,5 Zoll SATA inkl. Versand 240,31 EUR
Einbaurahmen für 2 SSD's 2,5 Zoll 5,90 EUR
Acronis True Image Home 2017 Dauerlizenz für 1 Windowsrechner 29,99 EUR

Ja und etwas Zeit bitte mit einrechnen.

Kategorien: blog

acronis crucial klonen lightroom ssd windows

Teilen: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+