Bilderklau im Internet

Als Hobbyfotograf wird mich diese Thematik aus den verschiedensten Gründen wohl eher nicht betreffen. Wer mit der Fotografie aber sein Geld verdienen muss, ist da schon eher darauf bedacht, dass sich Dritte zu Unrecht einer Leistung bedienen, die sie selbst nicht erbracht haben.

Ab und zu mache ich einen Selbsttest und lasse Google per Rechtsklick auf das ausgewählte Foto die Suche für mich erledigen. Die Treffergenauigkeit erhöt sich, wenn beim Bildimport nach Lightroom eine eigene Vorgabe verwendet wird.

Die frei definierbaren Vorgaben werden in den Meta-Daten zum Bild gespeichert und von Google gefunden. Diese Methode ist im Vergleich zur reinen Bildmotivsuche viel effektiver.

Aber auch Hobbyfotografen können sich professioneller Hilfe bedienen. Der Anbieter Copytrack hat mich mit einer textlich völlig überfrachteten Mail kontaktiert. Dennoch habe ich mir die Webseite einmal angeschaut. Vielleicht ist das für den einen oder anderen hier von Interesse, sich noch intensiver vor Bilderklau im Internet zu schützen.

Kategorien: blog

bilderklau copytrack google import lightroom meta vorgaben

Teilen: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+