Urheberrechte für Tiere?

Es begann mit einem Affen-Selfie des Makaken namens Naruto. Er lebt auf der Insel Sulawesi in Indonesien. Es sei an Kameras gewohnt gewesen und nutzte die Gelegenheit, die vom britischen Fotografen David Slater (absichtlich?) liegen gelassene Ausrüstung für ein paar Selfies zu benutzen. Seine Aufnahme machte Schlagzeile und nun geht es um die Urheber- und Verwertungsrechte - also ums liebe Geld.


Die Tierschutzorganisation PETA beansprucht diese Rechte im Namen des Affen und möchte die kommerziellen Lizenzeinnahmen selbigen und seinen Artgenossen zukommen lassen. Für mich stellt sich die Frage, was der Fotograf David Slater für eine Leistung erbracht hat, die ihm als Urheber berechtigen soll.

Inzwischen beschäftigen sich die Gerichte mit dem Fall. Ausgang offen. Wird der Kommerz den Tierschutz besiegen? Was meint Ihr?

zum Artikel

Kategorien: blog

affe makake naruto peta slater urheberrecht

Teilen: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+