Bildkritik & Anmerkungen

Ich habe die Bilder nicht gezählt, zu denen ich mich in Fotoforen (fc und fofocom) geäußert habe. Auch ist es unmöglich, auf alle Fotos einen Kommentar abzugeben, es sei denn, man bedient sich gewisser Floskeln. Anfangs war ich ähnlich unterwegs, habe jedoch schnell begriffen, dass mich das nicht viel weiter bringt. Wer einmal diesem Raster verfallen ist, kommt da kaum von selbst wieder raus. Stillstand und Tristes machen sich breit.

Thomas Tremmel ist diesem Phänomen aktiv entgegengetreten und sein Online-Beitrag auf seinen Nachbarn Kurt "Schönes Bild" ist der Klassiker schlechthin. Hier geht es zum Beitrag. Auf der Webseite findet ihr auch eine Anleitung zur Bildkritik.

Geändert hat sich seither wenig. Das digitale Zeitalter überschwemmt uns mit seinen visuellen Eindrücken. Auf diversen Plattformen werden Fotos online gestellt und dann? Ist die Jagd auf Likes a la facebook etc das ersehnte Ziel oder soll da etwas heranwachsen, woran sich ein Betrachter noch lange erinnern soll?

Kategorien: blog

Teilen: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+