Südafrika

Mit sehr vielen Fotos im Gepäck sind Petra & ich Ende November 2014 aus Südafrika zurückgekehrt. Die Sichtung, Sortierung und Entwicklung in Lightroom für die Weitergabe und Veröffentlichung ist bereits im vollen Gange.

On the TopTafelberg

Erstmalig habe ich den Hoya Polarisationsfilter Cirk. Pro1 Digital 77mm mit dem Canon EF 24-105mm 4.0 L IS USM genutzt und war schon vor Ort mit den im Kameradisplay ablesbaren Ergebnissen zufrieden. Die Reflexionen nimmt er in den Fenster gut weg.

1/125 Sek. bei f 9,0 ISO 100 24mm mit Canon EF 24-105 f/4L IS USM ohne Filterwirkung

1/125 Sek. bei f 9,0 ISO 100 24mm mit Canon EF 24-105 f/4L IS USM mit Filterwirkung

Je nach Geschmack und Erforderlichkeit lässt sich mit dem Polfilter die Dramaturgie im Himmel verstärken.

1/60 Sek. bei f 9.0 ISO 100 55 mm mit dem Canon EF 24-105mm f/4L IS USM ohne Filterwirkung

1/60 Sek. bei f 9.0 ISO 100 55 mm mit dem Canon EF 24-105mm f/4L IS USM mit Filterwirkung

Ferner habe ich das sehr preiswerte Canon EF 75-300mm/ 4,0-5,6/ III Vollformat-Objektiv an der EOS 70D auf seine Safaritauglichkeit - leider bei Regen und schlechten Sicht- und Lichtverhältnissen - getestet.

1/2000 Sek. bei f 7,1 ISO 1250 300mm Canon EF 75-300mm f/4-5,6 RAW mit Objektivkorrektur in LR5

Bis auf sehr wenige Ausnahmen konnte ich mich auch auf das Canon GP-E2 GPS-Modul verlassen. Die Speicherung der GPS-Daten in die RAW-Dateien macht es im Kartenmodul von Lightroom sehr einfach und bequem, am heimischen Rechner die Reiseroute noch einmal im Detail nachzuvollziehen.

Der GP-E2 blockiert den Blitzschuhanschluss. Deshalb musste ich auf den internen/externen Blitz verzichten. Letzterer blieb deshalb gleich zu Hause.

Kategorien: country, travel

suedafrika

Teilen: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+