Fotografie-Blog-Bühne

Die Frage des Berufsfotografen Michael Omori Kirchner, warum ich blogge, ist eine von vielen, die immer wieder gestellt werden. Die Antworten fallen jedoch immer unterschiedlicher aus, je mehr Zeit vergeht und dier Kenntnisstand sich erweitert. Es fängt ganz unverfänglich mit ein paar Aufnahmen an. Je nach Intensität des Hobby kommt schnell eine stattliche Anzahl von digitalen Bildern zusammen, die wie im Analogzeitalter bearbeitet werden wollen. Die elektronische Datenverarbeitung erleichtert mir das enorm, bietet aber wegen der ständigen Weiterentwicklung inzwischen so viele Möglichkeiten, das letztlich irgend wann einmal auch die Frage nach einer Präsentation im Internet aufkommt.

Mit Koken habe ich für mich die passende Plattform gefunden und teile in meinem Fotoblog gern meine Erfahrungen und Fotos mit Gleichgesinnten. Deshalb habe ich mich erneut für die

Fotografie-Blog-Bühne

angemeldet und beworben. Mal sehen, ob es klappt.

Der letztjährigen Teilnahme an dieser Umfrage verdanke ich eine Anfrage von Saal Digital, deren Produkte zu testen und hierüber einen Bericht zu verfassen. Das Angebot konnte ich einfach nicht ausschlagen und machte mich an die Arbeit. 

Gern schaue ich auch in die anderen Fotoblogs hinein, wobei mir die Blogs von Gunther WegnerBlende 8 und Martin Krolop immer noch am besten gefallen. Hier erfahre ich interessante Praxistipps, die ich dann mit meiner Lieblingskamera Canon EOS 70D umzusetzen versuche. Für meinen SA-Trip war ich auf der Suche nach einem Allround-Objektiv und habe es in dem Canon Canon EF 24-105mm 4.0 L IS USM gefunden. 

Außerhalb der Fotografie lese ich in Online-MarketingPostillon und androidpit.

Die Fotoreisen nach Kuba und Südafrika möchte ich 2015 in einer Multivisionsshow gern auch anderen Interessierten darbieten können und bin schon voll in der Planung.

Daneben werde ich mich meiner Geburtsstadt Leipzig widmen, die 2015 seinen 1000sten Geburtstag feiern wird. Grund genug, Leipzig 2015 wieder in den Fokus zu rücken. 

Fazit

Es haben sich nur 22 Fotoblogs auf die Bühne gewagt. Erstaunlich! Woran lag es? War die Zeit zu kurz oder die technischen Anforderungen zu hoch? Einen eigenen Fotoblog einzurichten, zu pflegen und ständig zu aktualisieren ist sehr zeitaufwendig, die nicht jeder zu haben scheint.

Ergänzung

Schlussendlich sind es nun 70 geworden. Jetzt heisst es, allen einmal einen Besuch abzustatten.

Kategorien: blog

blog fotografie fotografr.de kirchner

Teilen: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+